Begabtenförderung

Einleitung

Jugendliche und Kinder stecken voller Begabungen – ob in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik (MINT-Fächer)., in den Sprachen, in künstlerischen und musischen Fächern, in Sport, ...
Diese besonderen Fähigkeiten unterstützt das EMG mit einem speziellen Förderangebot während des Unterrichts und außerhalb der regulären Unterrichtszeiten. Besonders begabte und geeignete Schülerinnen und Schüler in den Fächern Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik und Technik können an den zahlreichen Veranstaltungen und internationalen Wettbewerben teilnehmen.  Dabei orientieren sich der zeitliche Bedarf und das Anspruchsniveau an das Alter und Leistungsspektrum der Schülerinnen und Schüler. Finanzielle Unterstützung erfahren wir durch Sponsoren und dem Förderverein des Ernst-Mach-Gymasiums. In der folgenden Aufstellung erhalten Sie einen Eindruck über die im laufenden Schuljahr angebotenen Veranstaltungen und Wettbewerbe.

Enrichment-Programm

Seit dem letzten Schuljahr gibt es eine neue Fördermöglichkeit: Beim „Enrichment-Programm“ bekommen rund 20 ausgewählte Schüler der Jahrgangsstufen 9-11 die Möglichkeit, sich als hoch interessierte Schüler immer wieder zu treffen, sich besser kennen zu lernen und sich auszutauschen. Dazu finden u.a. besondere Angebote zur Unterrichtszeit statt.

 

Programm des Schuljahres 2016/2017

  1. Neurologisches Praktikum am Max-Planck-Institut in Martinsried (Fr. Hammer)
  2. Der Großrechner am Leibniz-Rechen-Zentrum in Garching mit einer Einführung in Virtual Reality (Fr. Völkl)
  3. Betrieb und Werk mitten in der Stadt – betriebswirtschaftliche und technische Führung bei Bosch (Fr. Reichart)
  4. Science-Fiction: physikalische Einführung durch Dr. Andreas Müller vom Excellence Cluster Universe („Die Physik von Interstellar“) und literarische Einführung durch Fr. Gerlich; Workshop mit der American Drama Group

Zusätzlich zu den vier geplanten Veranstaltungen hat die Gruppe selbst eine sehr individuelle Abendführung in der Volkssternwarte München organisiert. Das Feedback aller Beteiligten war hervorragend und überzeugend. Das Programm war also ein großer Erfolg, so dass wir es sehr gerne weiterführen wollen.

 

 Programm des Schuljahres 2017/2018

  1. Erstes Kennenlern-Treffen am Donnerstag, 14.12.2017
  2. Computersimulation und Laborführung an der Hochschule München (Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik)
  3. Exkursion durch München: München zur NS-Zeit – aus der Sicht eines Engländers
  4. Weitere Exkursionen sind noch in Planung 

Möglichkeiten für einzelne Schülerinnen und Schüler

Manche Schüler brauchen einfach etwas mehr: ein Mehr an Input, ein Mehr an Herausfordung, ein Mehr an Ausblicken und Einblicken. Unter der Rubrik „Thinking Outside the Box“ sind bei den Biologie- und Physikräumen immer wieder neue Angebote von Externen zu finden (z.B. Wettbewerbe, Angebote von Hochschulen oder Forschungsinstituten). Darüber hinaus besteht für einzelne Schüler – abhängig von bestimmten Voraussetzungen – immer wieder die Möglichkeit zu einer ganz speziellen Förderung: so gibt es diverse Akademien und Seminare für Schüler, die regional oder überregional angeboten werden. Sehr erfreulich ist es, dass 2017 Jiyoon Choi (9a) für ein tolles Wochenendseminar ausgewählt wurde, und auch Luisa Menges (10f) hat etwas zu berichten .

Weitere Angebote aus unserem MINT-Förderprogramm für besonders begabte Schülerinnen und Schüler

Teilnahme des EMG an der FORSCHA 2017
(Fr. Hammer, Fr. Hamburg, Hr. Scheidl, Fr. Zehnter)

Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend forscht", Februar 2017
(Fr. Hammer, Hr. Scheidl)

Experimentalpraktikum an der LMU für Nachwuchsforscher
(Fr. Hammer, Fr. Hamburg)

Gentechniklabor des Deutschen Museums - Wer war der Täter?
(Fr. Hammer)

Experimente Antworten (Fr. Hammer)

Pluskurse für MEHR Mathematik: Unterstufe (Fr. Adler-Aschauer) und Mittel- und Oberstufe (Hr. Ulbricht) und diverse Wettbewerbe

Links zu weiteren Informationen

MINT - Zukunft schaffen

Elitenetzwerk Bayern

Begabtenförderung in Bayern (KM-Bayern)

 

Kontakt

Fr. Adler-Aschauer