Der Elternbeirat

Der Elternbeirat des EMG

Der Elternbeirat ist ein von den Eltern für zwei Schuljahre gewähltes Gremium.
Am Ernst-Mach-Gymnasium besteht der Elternbeirat aus 12 Mitgliedern.

Aufgaben und Aktivitäten

Der Elternbeirat unterstützt das Schulleben und hilft Dank der Spenden vieler Eltern auch finanziell. Er befasst sich mit Problemen, die von Eltern an ihn herangetragen werden und ermöglicht über Elternspenden Anschaffungen, die die Schule nicht tätigen kann.

Informationen und Tips

Möchten Sie die Arbeit des Elternbeirats aktiv unterstützen oder sich selbst im Elternbeirat engagieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
– wir freuen uns auf Sie!

 

+++ Vom 28.9.-7.10.2021 ist Elternbeiratswahl +++

Und das sind Ihre Kandidaten (Stand 26.9.2021)

 

Name

Kind(-er) in Jahrgangsstufe Über mich (Motivation)
Ines Molzahn 11 Ich bin seit 2013 im Elternbeirat, zuerst als Gast, seit 2014 gewählt. Sei es die eher politische Arbeit in der LEV, als „Sommerfestbeauftragte“ im Team von Schüler/innen und Lehrkräften, als Kassenprüferin oder als Mitinitiatorin des Eltern-Begrüßungs-Teams, es ist eine vielseitige und anregende Aufgabe, die man mit Herzblut füllen kann und trotz Berufstätigkeit durchaus bewältigen kann. Daher stelle ich mich gerne auch für die letzten zwei Jahre an dieser Schule zur Wahl.
Gabriele Helfrich 10 Ich bin seit 2014 im Elternbeirat. Ich stelle mich gerne weitere zwei Jahre den vielseitigen und spannenden Aufgaben im Elternbeirat zur Verfügung. Sei es die Zusammenarbeit von Schüler- , Lehrer- und Elternvertretern im Schulforum, die Organisation von Eltern-Begrüßungs-Cafe oder Sommerfest - einfach das Mitwirken am Schulleben

Sabine Heckelmann

9 Seit 2016 bin ich im Elternbeirat am EMG. Mein Schwerpunkt lag bisher, neben den allgemeinen Aufgaben, im Kontakt/Austausch mit der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV). Ich unterstütze gerne bei allem was anliegt und freue mich auf gute Teamarbeit und offene Gespräche.

Antonia Jakubetzki

10

Seit 2018 bin ich Mitglied im Elternbeirat am EMG; im letzten Schuljahr als stellv. Vorsitzende.
Vor allem die Zusammenarbeit und der offene Dialog mit den Eltern und der gesamten Schulfamilie liegt mir sehr am Herzen.
Im Team beteilige mich an allen anstehenden Aktionen, wie z.B. Begrüßung der 5. Klassen, Feste, Schulforum und vor allem an der Kommunikation der Themen.
Gerne stelle mich weiterhin für den Elternbeirat zur Wahl.

  Maren Köchy 10, 12 Ich bin seit 2018 im EMG Elternbeirat und möchte mich gern weiter aktiv am Schulleben beteiligen und die Interessen der Eltern mit vertreten. Aus beruflichen Gründen engagiere ich mich stärker für Themen, die abends anliegen und unterstütze gern bei Veranstaltungen und organisatorischen Themen jeglicher Art. Zusätzlich habe ich im aktuellen Jahr die EB-Homepage übernommen
Stephen Sikder 6 Ich bin inklusive der Grundschulzeit seit 5 Jahren Elternbeirat. Beruflich bin ich selbständig in der Filmbranche tätig. Außerdem engagiere ich mich in der Münchner Kommunalpolitik als gewählter Vertreter im Bezirksausschuss 15 Trudering-Riem als Fraktionssprecher und im Unterausschuss Schule, Soziales, Kultur, wo ich u.a. an der engeren Vernetzung der Schulfamilie mit den politischen Ebenen, sowie an der Lösung konkreter Herausforderungen für den Schulbetrieb am EMG (Stichpunkte Corona, Digitalisierung) arbeite
  Christian Sandow 6

Seit 3 Jahren engagiere ich mich für die schulischen Belange von Eltern. Ein Beispiel meiner Arbeit ist, dass der Elternbeirat der Jagfeldschule bereits 11/2020 den Schulträger aufgefordert hat, die Anschaffung von Raumluftfiltern zu prüfen.

Am EMG ist mein Ziel, das vertrauensvolle Miteinander von Schülerschaft, Lehrenden und Eltern zu intensivieren, um gemeinsam an differenzierten und evidenzbasierten Lösungen für die aktuellen Herausforderungen (physische und psychische Folgen der Pandemie, Polarisierung der Gesellschaft, Digitalisierung) zu arbeiten
Sabine Kuschel 6, 9 Nach meiner Elternbeiratszeit in Kindergarten und Grundschulzeit durfte ich das letzte Schuljahr als Gast am EMG mithelfen. Diese Arbeit empfinde ich als Bereicherung. Der EB ermöglicht es, das Schulleben mitzugestalten und unterschiedliche Sichtweisen zusammen zu bringen, um die beste Lösung und Umsetzung für alle zu finden. Daher stelle ich mich gerne auch weiterhin für den Elternbeirat zur Wahl
Astrid Congiu 8 Ich war bereits in der Grundschule im Elternbeirat/Förderverein, habe mich dort unter anderem auch um den Austausch und die Kommunikation zwischen den beiden Gremien gekümmert. Die Zeit dort hat mir sehr viel Spaß gemacht, so dass ich nun auch am Gymnasium die Schule im Schulalltag unterstützen und die Interessen der Eltern vertreten möchte.
Andre Durudas 5 In der Grundschule war ich zwei Jahre im Elternbeirat. Mir ist es wichtig, mich als Elternteil in die Belange der Schule einzubringen und im Rahmen des Elternbeirats die Gestaltung des schulischen Lebens mit beeinflussen zu können. Am Ende zählt doch nur, wie es den Kindern geht, und daher sollten wir als Eltern alles tun, damit unsere Kinder auch einen tollen Schulalltag haben können. Hierfür steht der Elternbeirat und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen. Daher stelle ich mich nun auch am EMG zur Wahl